Spielbericht zum Auswärtsspiel in Minderlittgen am 05.10.19

AH Minderlittgen – AH Laufeld

Da unser letztes Spiel des Jahres am 12.10.19 in Morscheid bereits abgesagt wurde, war das Spiel in Minderlittgen unser letztes im Jahr 2019. Durch eine  kurzfristige Absage am Nachmittag, fuhren wir mit 10 Spielern zum Gastgeber, der AH Minderlittgen. Zum Glück fuhr Ben Becker als Zuschauer mit. Nach kurzer Rücksprache mit dem Gegner war es in Ordnung, dass Ben mitpielen durfte. Er erklärte sich bereit, bekam Fußballschuhe und Schienbeinschoner geliehen und trug sich dann als jüngster Spieler in die Geschichte der AH Laufeld ein.

Flippo war somit abgelöst...

 

Zum Spielverlauf:

Es war über ein über die gesamte Spielzeit schlechtes Spiel von beiden Mannschaften. In der 11. Minute hatten wir unsere erste Chance durch einen Torschuss von David Foth. Eine weitere Chance durch Michael Weber in der 25. Minute. Kurze Zeit später setzte Bene Müller einen Freistoß aus aussichtsreicher Position knapp neben das Tor. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatte Olli Ewen die bis dahin größte Chance. Einen von der rechten Seite vor das Tor gespielten Ball traf

David nicht richtig, verlängerte ihn aber zu Olli, der es schaffte, den Ball am leeren Tor vorbei zu schießen. So blieb zur Halbzeit beim 0:0. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel von beiden Teams nicht besser. Einen umstrittenen Foulelfmeter verwandelte der Gegner dann zum 1:0. Anschließend gab es nochmal eine Chance zum Ausgleich, der gegnerische Torwart konnte den Schuß von David Foth jedoch abwehren. Kurz danach erhöhte die AH Minderlittgen auf 2:0. Kurze Zeit später nochmal eine Riesenchance zum 3:0, Schicki hielt diesen (eigentlich unhaltbaren) Schuß jedoch mit einer Weltklasse- Parade. Nur wenige Minuten später mussten wir dann aber den 3:0- Endstand hinnehmen.

Ein großes Dankeschön an Ben Becker, der als jüngster Spieler der AH Laufeld ein gutes Spiel gemacht hat und mit ein wenig Glück sogar noch ein Tor erzielt hätte.

 

Aufstellung:

Thorsten Müller – Martin Becker – Guido Weiler – Ben Becker – Bene Müller – David

Foth – Olli Ewen – Mätthi Oster – Christoph Schmitz – Michael Weber – Daniel Bauer

Ersatzbank: Rudi Sartoris (war zu einem Einsatz nicht zu überreden)

 

Eine Saison mit leider sehr wenigen Spielen (viele Absagen) ist somit beendet. Wir hoffen, dass es nächstes Jahr wieder etwas besser läuft und wir nicht mehr so viele Spiele absagen müssen.

 

Mit sportlichem Gruß

Olli Ewen

Unser jüngster Spieler der AH Geschichte :)



Spielbericht zum Auswärtsspiel in Manderscheid am 06.09.19

AH Manderscheid – AH Laufeld

 

Am Freitag, 06.09.19 traten wir bei schönem Fußballwetter auf dem gut bespielbaren Manderscheider Sportplatz gegen die AH Mandrescheid an.Als Gastspieler war Björn „Wotte“ Schiffels von der AH Niederöfflingen mit von der Partie – vielen Dank, Wotte. Außerdem wurde Michael Jany nach 2,5 Jahren reaktiviert und stand uns als Torwart zur Verfügung– Danke Michael! Nach vorsichtigem Abtasten in den ersten Spielminuten, erlebten wir nach 10 Minuten einen Schockmoment. Unser Vollblut- Stürmer Michael Weber brach plötzlich mit schmerzverzerrtem Gesicht einen Vollsprint ab und musste mit Verdacht auf „Versagen des Sprintermuskel“ das Spielfeld verlassen. Für ihn kam Mätthi Oster in die Partie. Anschließend häuften sich dann aber auch die Torchancen für uns... ;-) In der 11. Minute setzte Volker Weiler einen Distanzschuß nach schönem Zuspiel seines Bruders Edu knapp neben das Tor.

5 Minuten später eine große Chance für Manderscheid, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. In der 18. und 19. Minute hatte Daniel Bauer gleich 2x die Führung auf dem Fuß, bzw. Kopf. Nach Flanke von Volker Weiler ging sein Kopfball knapp vorbei, anschließend ein Schuß gegen die Latte. Zwei Minuten später dann die Chance zur Führung für Manderscheid, ein Kopfball landete jedoch ebenfalls neben dem Tor. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit (27. Minute) wiederum eine Chance für uns zur Führung, ein Distanzschuß von Volker Weiler verfehlte jedoch wiederum knapp das Tor. In der 29. Minute dann die größte Chance der 1. Hälfte, ein Schuß eines Manderscheider Spielers konnte von Volker Weiler auf der Linie gerettet werden, der anschließende Nachschuß ging über das Tor. Torlos ging es in die Pause. 10 Minuten waren in der 2. Halbzeit gespielt, als David Foth einen Echball hereinbrachte. „Kopfball- Ungeheuer“ Jochen Reis stieg hoch, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Nur eine Minute später setzte sich Volker Weiler gekonnt im gegnerischen Strafraum durch, sein Schuß auf´s Tor prallte vom Pfosten ab und landete vor den Füßen von Mätthi Oster, der nicht

lange fackelte und den Ball aus kurzer Distanz zuzm 1:0 in die Maschen drosch. In der 57. Minute (Chance durch Jack) und in der 60. Minute (Chance durch Bene) hätten wir die Entscheidung klarmachen können. Beide konnten den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen und so blieb es am Ende beim knappen aber insgesamt verdienten 1:0 Sieg. 

 

Aufstellung:

Michael Jany – Jochen Reis – Guido Weiler – Björn Schiffels – Olli Meeth – Christian Pesch –David Foth – Edu Weiler – Volker Weiler – Daniel Bauer – Michael Weber

 

Ersatz:

Bene Müller – Manuel Bauer – Mätthi Oster

 

Einwechslungen:

10. Minute: Mätthi Oster für Michael Weber

31. Minute: Bene Müller für Olli Meeth

31. Minute: Manuel Bauer für Björn Schiffels

40. Minute: Björn Schiffels für Edu Weiler

51. Minute: Olli Meeth für Mätthi Oster

 

Mit sportlichem Gruß

Oliver Ewen


Spielbericht zum Spiel auf unserem AH- Sportfest am 31.08.19

AH Laufeld – AH Auderath

 

Bei schönem Wetter und auf einem sehr gut bespielbaren Rasen (ein Dankeschön an dieser Stelle an Ewald Weins) traten wir auf unserem eigenen Sportfest gegen die AH Auderath an. Bereits nach 8 Minuten gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Nach weiteren 10 Minuten wäre uns fast der Ausgleich gelungen, ein schöner Pass von Bene Müller war jedoch leider etwas zu lang für Manuel Bauer. Stattdessen erhöhte die AH Auderath nur eine Minute später auf 2:0. In den folgenden Minuten hatten wir gleich mehrere Chancen auf den Anschlußtreffer. In der 20. Minute konnte der Torwart der AH Auderath einen Torschuß von Bene Müller stark parieren. In der 21. Minute verfehlte ein von Guido Weiler geschossener Freistoß das Ziel. Drei Minuten später wieder eine starke Parade des Torwarts nach einem Torschuß von Volker Weiler. In der 25. Minute war Christian Pesch im gegnerischen Strafraum nur durch ein Foulspiel zu bremsen. Folgerichtig entschied der Schiedsrichter Harry Becker (der dieses Spiel übrigens sehr gut leitete) auf Strafstoß. Diesen verwandelte Bene Müller sicher zum 1:2 Anschlußtreffer. Mit 1:2 ging es dann in die Pause. In der 36. Minute fast der Ausgleich, ein Schuß von Volker Weiler ging jedoch knapp am Tor vorbei. Nach weiteren 2 Minuten erzielte Volker Weiler dann aber nach einer Vorlage von Richard Kaufmann den 2:2 Ausgleich (38. Minute). In der 42. Minute hatte Michael Weber die Führung auf dem Fuß, vergab aber. Im Gegenzug dann die 3:2 Führung für die AH Auderath (43. Minute). In der

48. Minute vergab Richard Kaufmann eine 100%- Chance, dies rächte sich nur 2 Minuten später – 4:2 für Auderath. In der 53. Minute schöpften wir noch einmal Hoffnung, nachdem Jochen Reis per Kopf auf 3:4 verkürzte. Nur 3 Minuten später vergab Richard Kaufmann die nächste 100%- Chance, die den Ausgleich bedeutet hätte. Stattdessen erhöhte die AH Auderath kurz vor Spielende auf den 5:3 Endstand.

 

Aufstellung:

Daniel Bauer – Jochen Reis – Guido Weiler – Maunel Bauer – Olli Ewen – Bene Müller – Christian Pesch – Edu Weiler – Volker Weiler – Michael Weber – Sebastian Meeth

 

Ersatz:

Juppi Becker – Olli Meeth – David Foth – Richard Kaufmann

 

Einwechslungen:

Olli Meeth für Bene Müller

Juppi Becker für Edu Weiler

David Foth für Michael Weber

Richard Kaufmann für Sebastian Meeth

 

Mit sportlichem Gruß

Oliver Ewen

 


Spielbericht zum VG- Pokal- Halbfinale auf dem Sportfest in Pantenburg am 17.08.19

AH Hasborn/ Plein – AH Laufeld

Am Samstag, 17.08.19 traten wir im VG- Pokal- Halbfinale gegen die AH Hasborn/ Plein an.

Kurzfassung:

Nach einer torlosen ersten Halbzeit trotz einiger Chancen auf beiden Seiten ging es mit 0:0 in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff gingen wir mit 1:0 in Führung, nachdem Bene Müller einen sehenswerten Freistoß direkt verwandelte. Nur wenige Minuten später mussten wir den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Dies war dann auch der Endstand nach 60 Minuten. Der Endspielteilnehmer musste also im Elfmeterschießen ermittelt werden. Die AH Hasborn/ Plein gewann das anschließende Elfmeterschießen und zog somit ins VG- Pokal- Endspiel ein.

 

Die Elfmeterfolge aus unserer Sicht:

1. Elfmeter: Richard Kaufmann verwandelt

2. Elfmeter: Volker Weiler verwandelt

3. Elfmeter: David Foth verwandelt

4. Elfmeter: Sebastian Meeth verschießt

5. Elfmeter: Bene Müller verwandelt

6. Elfmeter: Guido Weiler verschießt

7. Elfmeter: Schicki verschießt

 

Aufstellung:

Thorsten Müller – Jochen Reis – Guido Weiler – Manuel Bauer – Bene Müller – Mätthi Oster – Olli Ewen – Volker Weiler – Christian Pesch – Daniel Bauer –  Christoph Schmitz

 

Ersatz:

David Foth – Sebastian Meeth – Michael Weber – Richard Kaufmann – Juppi

Becker

Einwechslungen: 31. Minute David Foth für Olli Ewen

35. Minute Richard Kaufmann für Mätthi Oster

43. Minute Michael Weber für Daniel Bauer

51. Minute Sebastian Meeth für Christoph Schmitz

51. Minute Juppi Becker für Christian Pesch

 

Mit sportlichem Gruß

Oliver Ewen


Spielbericht Verbandsgemeindepokal 15.06.2019 in Plein

 

AH Laufeld gegen AH Dreis. Ergebnis: 6 zu 0

 

Am Samstag den 15.06.19 trafen wir im ersten Spiel der diesjährigen Runde im VG-Pokal auf die AH Dreis in Plein.

Bei sonnigen Temperaturen wurde das Spiel pünktlich um 17:00 Uhr angepfiffen.

Wir starten wie die Feuerwehr. Bis zur 15. Minute hatten wir 5 Großchancen. Mal war es eine gute Leistung des Torwarts des Gegners oder ein Platzfehler was ein frühes 1 zu 0 verhinderten.

In der 17. Minute traf dann A. Weins noch guter Vorarbeit von C. Ott zum 1 zu 0.

Und weiter ging es mit unseren Chancen im Minutentakt. Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit traf A. Weins noch Zuspiel von V. Weiler zum 2 zu 0.

Halbzeitstand 2 zu 0

In der zweiten liefen wir weiter auf das gegnerische Tor an.

In der 38. Minute konnte H. Carl nach einem Solo erst durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Der Elfmeter verwandelte V. Weiler zum 3 zu 0.

Die weiteren Tore fielen in der 40. Minute durch D. Franklin in der 47. Minute traf V. Weiler und H. Carl erzielte in der 54. Minute das letzte Tor zum 6 zu 0.

Erwähnenswert ist noch, die überragende Leistung unseres Torwarts D. Bauer. Ohne sein gutes Stellungsspiel und seine Strafraumbeherrschung nach Flanken des Gegners hätten wir die Null wahrscheinlich nicht gehalten.

Aufstellung:

D. Bauer, B. Müller, G. Weiler, D. Foth, H. Carl, D. Franklin, C. Ott, E. Weiler, V. Weiler, A. Weins, S. Meeth

Einwechselungen:

J. Becker, J. Thullen, J. Reis

Tore:

17. Minute 1 zu 0 A. Weins Vorlage V. Weiler

30. Minute 2 zu 0 A. Weins Vorlage V. Weiler

38. Minute 3 zu 0 B. Müller (FE) Vorlage H. Carl

40. Minute 4 zu 0 D. Franklin Vorlage V. Weiler

47. Minute 5 zu 0 V. Weiler Vorlage B. Müller

54. Minute 6 zu 0 H. Carl, Vorlage V. Weiler

 

 


Spielbericht zum Spiel der AH Laufeld gegen die JFV Betreuerauswahl am 08.06 19

 

Auf dem eigenen Pfingstsportfest des SV Laufeld trugen wir am Samstagabend traditionell das letzte Spiel des Tages aus.

Ursprünglich geplant war ein Dreier- Turnier der Mannschaften AH Laufeld, AH Ellscheid und der Betreuerauswahl der JFV. Nach kurzfristiger Absage der AH Ellscheid wegen Personalmangel bestritten wir dann ein „normales“ Spiel gegen die JFV Betreuerauswahl.

Bei sonnigem Wetter pfiff der das Spiel gut leitende Schiedsrichter Johannes Lescher um 18:25 Uhr an.

Über die erste Halbzeit gibt es nicht viel zu erwähnen, für beide Teams gab es einige kleinere Chancen, hier und da auch mal eine hochkarätige. Der gewünschte Erfolg blieb jedoch aus, und so ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Kurz nach dem Wiederanpfiff war es dann in der 33. Minute ein Ballverlust im Mittelfeld unserer AH, der zum Rückstand führte. Ein Pass in die Tiefe und der Gegner konnte unseren Torwart mit einem Lupfer zum 0:1 überwinden. Es dauerte jedoch nur bis zur 38. Minute, bis wir den Rückstand egalisieren konnten. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld spielte Hein Carl den Ball genau in die Schnittstelle. Dominik Franklin nahm den Ball gekonnt an, umrundete den gegnerischen Torwart und schoss zum 1:1 ein. In der 56. Minute wäre uns fast der Führungstreffer gelungen. Nach einer schönen Kombination zwischen Dominik Franklin und Hein Carl landete der Schuss von Hein jedoch leider nur an der Latte. Nur 2 Minuten später rettete unser Torwart „Schicki“ nach einem Fernschuss mit einer tollen Glanzparade.

So blieb es beim 1:1 und im Elfmeterschießen wurde der Sieger ermittelt.

 

Elfmeterschießen:

 

JFV verschießt                  Schicki hält

1:0         Dominik Franklin verwandelt

1:1          JFV verwandelt

2:1          Daniel Bauer verwandelt

2:2          JFV verwandelt

3:2          Olli Meeth verwandelt

                JFV verschießt                  Schicki hält

4:2          Schicki verwandelt mit einem sehenswerten Lupfer in die Mitte

 

Zum „Man oft the Match“ wurde somit verdient Thorsten „Schicki“ Müller gewählt…

 Aufstellung: Th. Müller – B. Müller – G. Weiler – M. Bauer – J. Reis – A. Kugel – H. Carl – V. Weiler – D. Foth – D. Bauer – Chr. Schmitz

 Ersatzbank: J. Thullen – O. Meeth – M. Weber – D. Franklin – M. Feulner

 

Einwechslungen:

25. Min.: O. Meeth für D. Foth

31. Min.: D. Franklin für D. Bauer

40. Min.: M. Weber für Chr. Schmitz

40. Min.: J. Thullen für A. Kugel

52. Min.: M. Feulner für B. Müller

55. Min.: D. Bauer für M. Weber

 

Danke Johannes für das gut geleitete Spiel!

Danke Ingo Meeth, dass unsere Ersatzbank in einer tollen von dir erbauten Kabine Platz nehmen durfte!

Danke dem SV Laufeld für ein tolles Sportfest, auch für den erneuerten und gut bespielbaren Platz!

 

Mit sportlichem Gruß

Olli Ewen


Spielbericht zum Auswärtsspiel der AH Laufeld am 25.05.2019 in Strotzbüsch

 

Am 25.05.19 reisten wir mit 13 Feldspielern nach Strotzbüsch.

Mätty Oster erklärte sich bereit das Tor zu hüten.

Die Zuschauer hatten sich noch nicht gesetzt, da hätte es schon 0 zu 1 durch Daniel Bauer stehen können.

So ging es dann munter weiter. Zahlreiche hochkarätige Chancen wurden herausgespielt.

Diverse Platzfehler oder individuelle Fehler sorgten dafür das wir nicht schon nach 15 Minuten führten.

In der 17. Minute traf Jochen Reis nach einem auf den Punkt geschlagenem Eckball von Volker Weiler zum 0 zu 1.

In der 19. Minute setzte Volker Weiler einen Fernschuß nach Vorarbeit von Benedikt Müller unhaltbar für den Torwart in die Maschen.

Angriff über Angriff rollte jetzt auf das gegnerische Tor. Einen perfekt getimten Diagonalball von Jochen Reis verwandelte Olli Ewen in der 23. Minute zum 0 zu 3.

Eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr führte fast zum Anschlusstreffer. Dank eines hellwachen Mätty Oster im Tor blieb es bei der Chance.

Halbzeitstand 0 zu 3

Die zweite Hälfte startete wie die Erste beendet wurde.

In der 32. Minute ging ein Fernschuß von Benedikt Müller noch knapp am Tor vorbei

Aber in der 35. Minute schloss Hein Carl nach guter Vorarbeit von Volker Weiler platziert zum 0 zu 4 ab.

Einen Flugball von Hein Carl auf Christoph Schmitz verwandelte dieser mit einem sehenswerten Lupfer über den Torwart zum 0 zu 5 Endstand.

Von Beginn des Spiels ließen wir dem Gegner keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen.

Das Ergebnis hätte weitaus höher ausfallen können, aber einige sehr gut kombinierte Spielzüge konnte aufgrund eines nicht gut bespielbaren Platzes zum Torerfolg gebracht werden.

Aufstellung:

M. Oster, J. Reis, G. Weiler, M. Bauer, H. Carl, B. Müller, D. Bauer, V. Weiler, O. Ewen, S. Meeth, C. Schmitz

Einwechelungen: J. Becker und D. Foth

Tore:

17. Minute 0 zu 1 J. Reis Vorlage V. Weiler

19. Minute 0 zu 2 V. Weiler Vorlage B. Müller

23. Minute 0 zu 3 O. Ewen Vorlage J. Reis

35. Minute 0 zu 4 H. Carl Vorlage V. Weiler

44. Minute 0 zu 5 C. Schmitz Vorlage H. Carl

 

 

 

 

 


Spielbericht zum Auswärtsspiel der AH Laufeld bei der AH Adenau

Am 04.05.2019 reisten wir mit dünner Personaldecke an den Nürburgring zu den Gastgebern, der

AH Adenau.

Nachdem sich 9 Spieler unserer AH zum Spiel angemeldet hatten, konnte Hein Carl noch 2

Gastspieler aktivieren (Tino Hotho und den Ex- Laufelder Christian Morsch). Leider musste sich

dann kurzfristig Thorsten „Schicki“ Müller verletzungsbedingt abmelden, glücklicherweise erklärte

sich dann aber Dominik „Hammer“ Franklin dazu bereit, als Torwart mitzufahren.

In Adenau angekommen, begaben wir uns auf einen schön gepflegten und gut bespielbaren

Rasenplatz, auf den an diesem Tag nach sehr wechselhaftem Wetter (Schnee, Sonne, Regen, kalt,

warm) beim Warmlaufen dann die Sonne schien. Pünktlich zum Anpfiff setze jedoch wieder ein

kurz anhaltender Schneefall ein.

Zum Spiel selbst:

Wir hatten von Beginn an das Gefühl, den Gegner gut im Griff zu haben. Es entwickelte sich ein

Spiel, dass überwiegend in Richtung Adenauer Tor verlief. Bei den wenigen Offensiv- Aktionen der

Adenauer war unsere Defensive hellwach und auch „Hammer“ ließ im Tor nichts anbrennen.

Etwa 10 Minuten nach dem Anpfiff gingen wir bereits mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war ein

Eckball, den Christian Morsch mustergültig hereinbrachte und damit Tino Hotho bediente. Dieser

stieg hoch und versenkte den Ball mit einem sehenswerten Kopfball im Winkel des gegnerischen

Tor.

Weitere 10 Minuten später war es dann Hein Carl, der bei einem Angriff nicht angegriffen wurde,

sich ein Herz fasste und den Ball aus ca. 25 Metern zentraler Position unhaltbar für den

gegnerischen Torwart zum 2:0 in die Maschen jagte.

Noch vor dem Halbzeitpfiff konnten wir dann auf 3:0 erhöhen. Sebastian Meeth setzte sich auf der

rechten Seite gut durch, passte in die Mitte und fand dort den einschussbereiten Tino Hotho, der

dem Torwart keine Chance ließ und seinen zweiten Treffer markierte.

Mit diesem 3:0- Vorsprung ging es dann in die Pause. Trotz dieser komfortablen Führung gab es

Dinge, die wir verbessern wollten. Die Passgenauigkeit sollte verbessert werden, die nachrückenden

Spieler mehr ins Spiel mit eingebunden werden.

Kurz nach dem Wiederanpfiff setzte sich unser pfeilschneller Flügelflitzer Sebastian Meeth gekonnt

im gegnerischen Strafraum durch und konnte nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Folgerichtig

entschied der Schiedsrichter, der dieses Spiel übrigens sehr gut leitete, auf Elfmeter. Olli Ewen legte

sich den Ball auf dem Elfmeterpunkt zurecht, wartete auf die Freigabe und hämmerte den Ball

sicher zum 4:0 unter die Latte.

Das 5:0 resultierte aus einem Eigentor des Gegners, nachdem David Foth in den gegnerischen

Strafraum eindrang und einen Abwehrspieler dazu zwang, den Ball mit einem Rettungsversuch

wegzuschlagen. Der Ball landete jedoch nach einem sehenswerten Schuss im eigenen Netz...

Im weiteren Verlauf setzte sich Christian Morsch gekonnt in der Offensive durch und bediente

durch einen schönen Pass Sebastian Meeth, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und auf 6:0

erhöhte.

Die AH Adenau konnte kurze Zeit später den 6:1 Anschlußtreffer erzielen, nachdem Olli Ewen im

Mittelfeld den Ball nicht richtig an den eigenen Mitspieler bringen konnte. Somit endete einige der

wenigen Torchancen des Gegners mit dem Gegentor. Unser ansonsten sicherer Torwart „Hammer“

hatte beim Gegentreffer keine Chance, auch wenn später in unserer WhatsApp- Gruppe etwas

anderes behauptet wurde ☻

Den Endstand von 7:1 stellte kurz vor Spielende unser Gastspieler Tino Hotho her, der nach schöner

Vorarbeit von Christian Morsch seinen dritten Treffer an diesem Abend erzielte.

Wir bedanken uns beim Gastgeber AH Adenau für ein sehr faires Spiel auf einem sehr gut

gepflegten und gut bespielbaren Platz, sowie beim Schiedsrichter für das sehr gut geleitete Spiel.

Vielen Dank Hein für das Aktivieren von 2 Gastspielern. Danke an Christian Morsch und Tino

Hotho, dass ihr uns ausgeholfen habt (gerne wieder).

Mit sportlichem Gruß

Olli Ewen

Wir spielten mit folgender Aufstellung:

Dominik Franklin – Christian Pesch – Benne Müller – Olli Ewen – David Foth – Hein Carl –

Daniel Bauer – Christian Morsch – Sebastian Meeth – Andy Kugel – Tino Hotho

Auswechslungen: Keine... Ersatzbank war leer


Spielbericht zum Heimspiel der AH Laufeld gegen die AH Oberkail/Seinsfeld

 

Am 27.04.2019 traf unsere heimische AH aus Laufeld auf eine ersatzgeschwächte 

AH aus Oberkail /Seinsfeld.

 

Bei regnerischem Wetter fanden wir einen hervorragend präparierten Rasenplatz in Wallscheid vor. Vielen Dank an dieser Stelle an den SV Wallscheid, das wir unser Heimspiel dort austragen durften, der eigene Rasenplatz in Laufeld wird aktuell erneuert und für die kommende Spielzeit hergerichtet .

So nun zum Spiel. Pünktlich um 18:00 Uhr pfiff der erfahrene Schiedsrichter Harald „Harry“ Becker das Spiel an. Nach der langen Pause waren alle hochmotiviert und man sah den Spielern an, dass Sie froh waren wieder kicken zu dürfen.

Nach vorsichtigem Abtasten, dauerte es nicht lange bis wir uns durch eine schöne Kombination freispielten und das Spielgerät bei Volker „VW“ Weiler landete, der sich die Chance nicht nehmen ließ  und gekonnt mit einem satten Linkschuss den Ball in die Maschen  hämmerte. 

1:0 für die AH aus Laufeld.

Mit der Führung im Rücken schlichen sich mehrere Flüchtigkeitsfehler in unser Passspiel ein und so kam es, wie es kommen musste, die AH Oberkail/Seinsfeld nutze diese Schwächephase und spielte sich bis vor unser Tor und erzielte das 1:1.

 

Nicht geschockt vom Gegentreffer spielten wir weiter nach vorne. Wir versuchten immer wieder unsere Sturmspitzen Michael Weber und Daniel Bauer anzuspielen um dann Druck auf das gegnerische Tor zu machen. Bei einer dieser Situation foulte man Daniel Bauer auf zentraler Position,  der gut leitende Schiri entschied sofort auf Freistoß  an der Strafraumgrenze. 

Den fälligen Freistoß verwandelte Heinrich „Hein“  Carl sicher zum 2:1 für unsere AH. 

Die erneute Führung gab uns nochmal mehr Auftrieb und so kombinierten wir uns mehrmals nach vorne, doch der Gästetormann verhinderte schlimmeres. Kurz vor der Halbzeit war dieser dann aber machtlos als Benedikt Müller den  Ball aus 20 Metern unhaltbar im unteren linken Eck versenkte.  

Mit einer 3:1 Führung ging man nun in die Halbzeit.

 

In der Halbzeit sprach man über einige Fehler und versuchte nochmal neuen Wind zu bringen. Dazu wechselten wir 3 Spieler aus. Man war sich einig das in Halbzeit 2 nochmal mehr Wert auf die Passqualität gelegt werden sollte.

 

So wie es schien hatte sich die AH aus Oberkail auch einiges vorgenommen und setzten uns zu Beginn der 2. Halbzeit mächtig unter Druck. Immer wieder spielten sie sich mit guten Kombinationen frei und kamen so zum Torabschluss. Unser Tormann Thorsten „Schicki“ Müller lies an diesem Tag aber nichts mehr anbrennen.

Als wir diese Phase des Spiels nun überstanden hatten, nahmen wir das Spiel wieder fest in unsere Hand.

Die AH aus Oberkail spielte nun etwas offensiver, was immer wieder Freiräume zum kontern für uns gab. Leider fehlte es aber an letzter Konsequenz die Überzahl sauber auszuspielen.

In der Folge konnte Benedikt Müller freistehend einen Fernschuss ansetzen, den der gegnerische Tormann nur abklatschen lassen konnte. Diese Situation erkannte unser Knipser 

Christoph“ Pempi“ Schmitz am schnellsten und verwandelte überlegt zum 4:1.

Der Gegner spielte weiter mutig und teilweise glücklos nach vorne, aber unsere Abwehr stand wie eine Mauer, da war kein durchkommen. 

Ein von „Schicki“ abgefangener Ball führte zum nächsten Konter für unsere AH. Nach 3 Stationen landete der Ball bei Heinrich „Hein“ Carl der nur noch vom gegnerischen Abwehrspieler unsaft gebremst werden konnte.

Die Folge Freistoss auf halbrechter Position. Hein Carl und Guido Weiler warteten bis die Mauer stand, schauten sich dann die Situation an. Weiler zu Carl: „Lass mich, ich mach den unter die Latte!“ 

Als der Ball freigegeben war, lief Weiler an und hielt Wort. Er hämmerte das Leder unhaltbar unter die Latte. 5:1 für die heimische AH und danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

 

Danke nochmals an den SV Wallscheid, den Schiedsrichter Harry Becker , Piet Sons und Oliver Ewen das sie bei der AH Oberkail ausgeholfen haben, unseren Fans und unseren Gästen aus Oberkail/Seinsfeld für das faire Spiel.

 

  

 

Mit sportlichem Gruß

Benedikt Müller

 

 

Aufstellung:

Thorsten Müller - Jochen Reis; Manuel Bauer; Guido Weiler - Heinrich Carl; Benedikt Müller; Andreas Kugel; Edgar Weiler - Volker Weiler; Daniel Bauer; Michael Weber

 

Auswechslungen:

 Michael Weber -> Sebastian Meeth

Volker Weiler -> Christoph Schmitz

Edgar Weiler -> Josef Becker

 


 

Termine 2019 SV Laufeld

 

08.-11.11.2019       Kirmes

 

Termine  AH 2019

 

22.11.2019     -  Generalversammlung


Termine 2020 SV Laufeld

10.01.2020 Siebenschrämturnier AH LAUFELD

18.01.2020 Winter-/Fackelwanderung Sportverein LAUFELD

30.01.2020 – 01.02.2020 Familienabend Sportverein LAUFELD

13.03.2020 Jahreshauptversammlung Sportverein LAUFELD

28.03.2020 od. 04.04.2020 Wanderung AH LAUFELD

29.05.2020 – 01.06.2020 Pfingstsportfest Sportverein LAUFELD

03.07.2020 – 05.07.2020 Ferienfreizeit „Ferien am Ort“ Sportverein LAUFELD

08.08.2020 Familiengrillen AH LAUFELD

05.09.2020 – 06.09.2020 AH-Sportfest AH LAUFELD

06.11.2020 – 09.11.2020 Kirmes Laufeld dabei Kirmesausklang nach dem Martinszug

27.11.2020 Jahreshauptversammlung AH LAUFELD

13.12.2020 Seniorentag Laufeld Gemeinde LAUFELD

28.12.2020 Männerwanderung ab 18. Lebensjahr

Kontaktaufnahme SV-Laufeld

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.