Yoga-kurs

"Regelmäßige Yoga-Übungen helfen, der Hektik des Alltags gelassen und 
standhaft entgegenzutreten." (B.K.S. Iyengar)

Yoga ist ein altes, bewährtes Übungssystem aus Indien zur Harmonisierung und Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele. Yoga ist weder Religion noch Philosophie und für alle Menschen offen. Das Wort „Yoga“ heißt „Vereinigung“, „Einheit“, „Harmonie“ und meint das „Einswerden“ aller Bereiche unseres menschlichen Wesens. Yoga ist ein sanfter Weg zu mehr Fitness und einem besseren Körpergefühl. Yoga ist keine „sportliche Quälerei“ mit Leistungsdruck, sondern lässt auf angenehme Art und Weise „wie von selbst“ die Bewusstheit für die körperlichen, geistigen und seelischen Bedürfnisse wachsen und erleichtert uns dadurch den Weg durch unser Leben.

Der Kurs richtet sich an alle, die Entspannung suchen und die positive Wirkung der Übungen auf die Muskeln, z. B. die des Rückens, der Schultern, des Nackens und der Nerven sowie den Geist erleben möchten. Dabei ist es egal, wie alt, wie schwer oder wie beweglich Du bist, ob Du Yoga schon lange praktizierst oder jetzt damit beginnen willst.

Jeden Augenblick ganz bewusst erleben - das ist Yoga

Information: Vor Kursbeginn bitte keine volle Mahlzeit zu sich nehmen.

Bringe bitte eine rutschfeste Matte, Decke, evtl. ein Meditationskissen oder – bänkchen, bequeme Kleidung und warme Socken mit.

Der Kurs beginnt am 11.01.2017 um 19 Uhr - Dauer 75 Minuten

Leiterin: Tanja Meeth-Weber, Yogalehrerin

 

Kosten für SV/SG-Mitglieder: 25 Euro - 10 Abende in Laufeld, Sälchen


Laufelder Zeltlager 2016

von Tamara Rehm

Wie in jedem Jahr fand natürlich auch 2016 am ersten Wochenende der Sommerferien das Laufelder Zeltlager statt. Dieses Jahr war das große Thema „Mittelalter“. Passend dazu wurde freitags, nachdem die Zelte aufgebaut waren, alles gebastelt was ein Ritter bzw. ein Burgfräulein benötigt. Die Kinder konnten sich ihre eigenen Schilder bemalen, sich Umhänge oder Kränze für den Kopf basteln. Abends wurden dann ein paar Sagen aus der Region erzählt und anschließend ging es auf zur spannenden Nachtwanderung durch den Laufelder Wald. Um danach nochmal etwas runter zu kommen um in der Nacht gut schlafen zu können, wurden am Lagerfeuer noch zu Gitarrenmusik Lieder gesungen. Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück mit den Privat PKWs nach Buchholz, von wo aus dann alle nach Manderscheid auf die Turnierwiese wanderten. Dort gab es zuerst eine kleine Stärkung und anschließend fand ein Kinder-Ritter-Turnier statt. Nachdem alle Kinder eine Medaille bekommen haben, wartete als große Überraschung der Falkner Maus auf sie. Bei ihm konnten die Kinder, aber auch die Betreuer, einiges über die Vögel lehren. Anschließend durften die Eulen und Co. auf die Hand genommen werden um schöne Fotos als Andenken zu machen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an den Falkner Maus und seine Kollegen. Nach diesem aufregendem Ereignis fuhren alle wieder zurück zum Sportplatz, wo nach dem Essen schon weitere lustige Spiele, wie z.B. „Eins, Zwei oder Drei“ mit Fragen rund um Laufeld und das neu erlangte Wissen über Vögel. Auch dieser Abend wurde mit Musik am Lagerfeuer beendet, nachdem die Kinder sich ausgepowert hatten. Sonntags hatten die Kinder nach dem Frühstück nochmal ein wenig Zeit zum Spielen, bis dann langsam alle Eltern kamen und die Zelte abgebaut wurden. Doch bevor alle Heim fuhren wurde nochmal alles reflektiert und bereits Ideen für das nächste Zeltlager gesammelt. Denn natürlich wird auch 2017 wieder das Laufelder Zeltlager stattfinden.

 


Wir möchten uns noch einmal herzlich bei allen Helfern und Betreuern bedanken und hoffen auch im nächsten Jahr wieder auf tatkräftige Unterstützung.

Halbmarathon

Am Samstag, 27. August 2016 nahmen unsere drei SV Mitglieder Anne Sartoris, Edu Weiler und Johannes Thullen am 19. Maare-Mosel-Lauf im Halbmarathon teil. 

Bei tropischen Temperaturen weit über 30 Grad Celsius fiel pünktlich um 18 h der Startschuss zum diesjährigen Halbmarathon. Die sehr schöne und abwechslungsreiche Strecke führte von Daun-Boverath über das alte Viadukt in den Tunnel "Kleines Schlitzohr" mit 540 m Länge. Weiter über Feld- und Forstwege nach Schalkenmehren mit einer oberen und unteren Maarrunde. Bei Km 14 bogen wir nochmals von der Radstrecke ab um die letzten Körner zur Mürmesüberquerung rauszuhauen. Von dort war das Ziel nach 21,1 km am Schulzentrum in Gillenfeld bald erreicht.

Anne Sartoris erreichte nach 2:23.56 das Ziel. Edu Weiler in 2:11.18 und Johannes Thullen in 1:49.40.

Eine Distanz von 21,1 km unter diesen extremen Bedingungen zu meistern verdient eine Menge Lob und Achtung!

 

Termine 2016/2017 SV Laufeld

 - 14.01.2017 Winterwanderung

- 04.02.2017 Familienabend
- 17.03.2017 Jahreshauptversammlung
- 02.06 - 05.06.2017 Sportfest
- 29.06 - 02.07.2017 Ferienfreizeit
- 10.11 - 13.11.2017 Kirmes in Laufeld

 

Kontaktaufnahme SV-Laufeld

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online